Hier können Sie

ONLINE SPENDEN

Adresse

Hospiz Konstanz e.V.
Talgartenstraße 4
78462 Konstanz

Telefon

+49(0)7531/69138-0

Menu

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter

Unser Vorstand

Im Vorstand des Hospizvereins engagieren sich fünf Mitglieder mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung lenkt der ehrenamtliche Vorstand die Geschicke des Hospizvereins.

1. Vorsitzende: Dr. Susanne Rathfelder
im Vorstand mit ihrer Kompetenz als Neurologin mit Weiterbildung Palliativmedizin, Physiotherapeutin. Seit vielen Jahren engagiert sich Frau Dr. Rathfelder im Vorbereitungsteam des Hospizvereins und damit in der Qualifizierung der ehrenamtlichen Hospizbegleiter/innen.

2. Vorsitzende: Petra Reinmöller
im Vorstand mit ihrer Kompetenz als Unternehmerin für Öffentlichkeits- und Pressearbeit. Dies ist auch ihr „Ressort“ im Ehrenamt.

Schatzmeister: Stefan Spier
im Vorstand mit seiner Kompetenz als leitender Bankangestellter, seit Jahren engagiert sich Stefan Spier auch in der Konstanzer Hospiz Stiftung.

Beisitzende: Renate Maus – im Vorstand mit ihrer Kompetenz als Bilanzbuchhalterin/Finanzprokuristin, sie war bis 2016 insgesamt 14 Jahre Schatzmeisterin des Hospizvereins.

Beisitzende: Ines Happle-Lung – im Vorstand mit ihrer Kompetenz als Pflegefachfrau mit Weiterbildung in Palliative Care. Frau Happle-Lung ist dem Hospizverein schon lange Zeit verbunden.

Ehrenamtliche in der Sterbebegleitung

„Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass sterbende Menschen und ihre Angehörigen diese Zeit des Lebens in Geborgenheit und Würde erleben“

Die Helfer und Helferinnen in der Sterbebegleitung Erwachsener verstehen sich als eine Art „Angehörige auf Zeit“ , die dort ergänzen, wo Zeit, Kraft und Lebensumstände der pflegenden Angehörigen und Dienste oder Einrichtungen Grenzen haben. Sie sind „einfach da“, haben Zeit für Gespräche über Krankheit, Ängste, Abschied und Trauer. Auch zum Austauch von Erinnerungen, Hoffnungen und Dankbarkeit ist die Zeit da.

 

Ehrenamtliche Paten und Patinnen in der Kinder- und Jugendhospizarbeit

„Das sind Frauen, die kommen, wenn Kinder ganz ganz traurig sind“ Pascal, 9 Jahre

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die in Familien eingesetzt werden, in denen Kinder von einer lebensbedrohlichen Krankheit betroffen sind (sei es einer eigenen oder der eines nahen Angehörigen), nennen wir Paten und Patinnen. Auch sie unterstützen die Familien in alltäglichen Dingen. Sie kümmern sich um die gesunden Geschwisterkinder. Sie übernehmen die Betreuung der Kinder, wenn die Eltern mal ausgehen, übernehmen Fahrten und Hilfsdienste und schaffen Freiräume, damit für die Angehörigen auch Zeit für sich selbst bleibt. Erfahren Sie hier mehr über die Kinder und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz.

 

Ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen

„Lange saßen sie dort und hatten es schwer. Doch sie hatten es gemeinsam schwer, und das war ein Trost. Leicht war es trotzdem nicht.“ (Astrid Lindgren)
Unsere ehrenamtlichen TrauerbegleiterInnen werden eingesetzt, wenn jemand einen nahen Angehörigen oder Freund durch Tod verloren hat und sich Begleitung wünscht. Sie gehen ein Stück des langen Trauer-Weges mit. Alle haben sich mit eigenen Verlusten in ihrem Leben auseinander gesetzt, werden vom Hospizverein auf ihre Aufgabe vorbereitet und von unseren Fachkräften begleitet. Selbstverständlich stehen auch sie unter Schweigepflicht.

 

Vorbereitungsteam

Im Vorbereitungsteam engagieren sich hauptamtliche Koordinatorinnen und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Bereichen der Hopspizarbeit.Das Team gestaltet den Kurs „Jeder braucht jemanden. Irgendwann“ und bereitet damit ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf ihre Aufgaben im Hospiz vor.

 

„Packender“ Austausch

„Wer bei den vielen Aufgaben mit anpackt, hilft nicht nur dem Verein, Geld zu sparen, sondern tritt auch in regen Austausch mit Ehrenamtlichen aus anderen Bereichen“

Immer wieder gibt es was „einzupacken“ und die eine oder andere nette Begegnung „auszutauschen“…

 

 

 

 

 

 

Ehrenamtliche in „patientenfernen Aufgaben“

„Sterben und Trauer sind Tabuthemen. Durch unser Engagement in der Öffentlichkeit möchten wir dazu beitragen, dass die Situation für die Betroffenen leichter wird. Da hilft jede Hand, jeder Kopf und jedes Talent.“

 

Gräfin Sandra Bernadotte 2012 Foto: Oliver Hanser

Unsere Schirmherrin

Sandra Gräfin Bernadotte,
Sozialpädagogin, Geschäftsführerin des Vereins „Gärtnern für Alle“, Insel Mainau

Fotonachweis: Oliver Hanser

Als Schirmherrin des Hospizvereins Konstanz unterstützt Sandra Gräfin Bernadotte ehrenamtlich die Arbeit des Vereins auf öffentlichen Veranstaltungen sowie bei der Übergabe von Spenden etc.. Wie viele andere Ehrenamtliche auch nutzt sie ihr Netzwerk. Sie macht auf die Bedürfnisse der Betroffenen, die Angebote des Hospizvereins und die Notwendigkeit der Unterstützung durch Spender und Sponsoren aufmerksam. Nach Innen und nach Aussen unterstreicht sie als öffentliche Person die Wichtigkeit und den gesellschaftlichen Mehrwert, der durch die Hospizarbeit erzielt wird.

 

 

 

 

 Ehrenvorsitzender Dr. Heinrich Everke

„Ich wünsche mir, dass wir Ihnen beistehen können, wenn Sie uns brauchen und dass Sie alle uns weiterhin wohlwollend begleiten und unterstützen.“

Dr. Heinrich Everke, Arzt für Allgemeinmedizin mit eigener Praxis in Konstanz ist Initiator und Gründer des Konstanzer Hospizvereis und seit Beginn des Vereins 1993 bis 2010 dessen erster Vorsitzender gewesen.
Ohne ihn gäbe es das alles nicht – für sein unermüdliches Engagement sind wir ihm alle sehr dankbar und freuen uns, dass er uns in anderer Funktion weiter begleitet.
Warum und wie er nach dieser langen Zeit nicht mehr in dem Amt antritt, erzählt er in einem  Interview. [58 KB]

Dr. Heinrich Everke – Ehrenvorsitzender Hospiz Konstanz e.V.

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bitte bei uns!