Hier können Sie

ONLINE SPENDEN

Adresse

Hospiz Konstanz e.V.
Talgartenstraße 4
78462 Konstanz

Telefon

+49(0)7531/69138-0

Menu

10 Jahre Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis Konstanz

Inhalt:
10 Jahre Kinder- und Jugendhospizarbeit – Allgemeines
Lesereihe „Was zum Leben geHÖRT“
Pressemeldungen aller Lesungen zum Downlowden


 

10 JAHRE KiJuHo

 

 

 

 

 

2015 feiert die Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis  10 jähriges Jubiläum.
Wir begehen dies mit der Lesereihe „Was zum Leben geHÖRT“ 

Träger der Kinder- und Jugendhospizarbeit im Landkreis ist der Hospizverein Konstanz. Drei hauptberufliche Fachkräfte und ca. dreißig ehrenamtliche Patinnen und Paten begleiten Kinder und Jugendliche, die mit Sterben, Tod und Trauer konfrontiert sind in deren Zuhause oder in der Klinik. Manchmal weil sie selbst schwer erkrankt sind, oft weil ein Geschwisterkind oder auch ein Elternteil unheilbar krank oder gestorben ist. Auch wenn schwer kranke Kinder dank der heutigen Medizin meistens überleben, dauert es oft Jahre, bis die Therapien abgeschlossen sind und wieder Alltag einkehrt. Diese Zeit ist für alle in der Familie krisenhaft. Kostenfreie Unterstützung der Familien durch fachliche Beratung und psychosoziale Begleitung der Kinder und Jugendlichen tragen dazu bei, dass ein Stück angst- und sorgenfreier Alltag möglich wird. Die Ehrenamtlichen ergänzen dort, wo Dienste und Einrichtungen, aber auch Angehörige an ihre Grenzen stoßen, z.B. aus zeitlichen, finanziellen oder auch emotionalen Gründen. Der Verein finanziert die Arbeit zum größten Teil über Spenden.


Hans Helmut Straub

Schauspieler Hans Helmut Straub liest bei „Was zum Leben geHÖRT“

Lesereihe „Was zum Leben geHÖRT“
anlässlich 10 Jahre Kinder- und Jugendhospizarbeit

Mit der Lesereihe „Was zum Leben geHÖRT“, möchten wir über die Literatur- und Bildsprache Zugang zu unserem Dienst  schaffen. Es finden 2015 im Landkreis Konstanz 15 Lesungen zu den Themen statt, die uns in der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begegnen. Den Auftakt macht am 20. Mai 2015 um 19:30 die Lesung „Aus der Zeit fallen“ von David Grossman.
Es folgen 14 weitere Lesungen, an verschiedenen Orten im Landkreis. Es liest jeweils Schauspieler Hans Helmut Straub, bekannt dafür, Zuhörer aller Altersgruppen in seinen Bann zu ziehen.

Laden Sie hier das Programm als pdf.

 

komplettes Programm

Programm ab 30.09.15

 


Pressemeldungen aller Lesungen zum Downlowden

Sie benötigen die Pressemeldungen als Word-Datei? Bitte nehmen sie Kontakt zu uns auf

Datum Ort Titel/Autor
12.06.2015 78256 Steißlingen Anthony McCarten „Superhero“ Download Pressemeldung
19.06.2015 78250 Tengen Sally Nicholls „Wie man unsterblich wird: Jede Minute zählt „ Download Pressemeldung
26.06.2015 78234 Engen Sarah N. Harvey „Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren“ Download Pressemeldung
29.06.2015 78333 Stockach Amelie Fried „Hat Opa einen Anzug an?“ und Kai Lüftner „Für immer“ Download Pressemeldung
 03.07.2015 78262 Gailingen Jordan Sonnenblick „Wie ich das Überleben überlebtee – und Mathe doch noch kapierte“ Download Pressemeldung
10.07.2015 78357 Mühlingen Jordan Sonnenblick „Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde“ Download Pressemeldung
27.08.2015 78476 Allensbach Jordan Sonnenblick „Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde“ Download Pressemeldung
30.09.2015 78315 Radolfzell David Grossman „Aus der Zeit fallen“ Download Pressemeldung
02.10.2015 78224 Singen Sally Nicholls „Wie man unsterblich wird: Jede Minute zählt „ Download Pressemeldung
09.10.2015 78343 Gaienhofen Sarah N. Harvey „Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren“ Download Pressemeldung
10.10.2015 78479 Reichenau Sarah N. Harvey „Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren“ Download Pressemeldung
15.10.2015 78315 Radolfzell Amelie Fried „Hat Opa einen Anzug an?“ und Kai Lüftner „Für immer“ Download Pressemeldung
16.10.2015 78234 Singen Amelie Fried „Hat Opa einen Anzug an?“ und Kai Lüftner „Für immer“ Download Pressemeldung
23.11.2015 78234 Engen Amelie Fried „Hat Opa einen Anzug an?“ und Kai Lüftner „Für immer“ Download Pressemeldung

 

 

 

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bitte bei uns!